M.Sc. Dental Science Feier

Postgradueller Master-Studiengang Craniomandibuläre und muskuloskeletale Medizin

  • Alle Informationen in unserem Folder zum Download.

CMD umfassend diagnostizieren und zielgenau behandeln

  • Abschluss zum „Master of Dental Science“
  • Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin (DGMSM) und der Deutschen Gesellschaft für Osteopathische Medizin (DGOM)

 

Craniomandibuläre und muskulo­skeletale ­Medizin für Zahn­mediziner und Allgemeinmediziner. In den einzelnen Disziplinen der Zahnmedizin wie auch der Allgemein­medizin nehmen Wissen und Spezialisierung stetig zu. An der Schnittstelle der einzelnen Fachbereiche verknüpft der Masterstudiengang dieses Wissen der Zahnheilkunde mit der Manuellen und Osteo­pathischen Medizin.

Das zweijährige Studium vermittelt profundes Wissen über die Diagnose und Therapie der CMD und ist gleichberechtigt auf die Untersuchung des gesamten muskuloskeletalen Systems ausgerichtet.

Im Mittelpunkt stehen dabei moderne Behandlungskonzepte der zahnheilkundlichen Funk­tionslehre, der Manu­ellen Medizin und der Osteopathischen Medizin für die unmittelbare Anwendung in der Praxis.

Hierbei wird den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin (DGMSM) und der Deutschen Gesellschaft für ­Osteopathische Medizin (DGOM) entsprochen.

  • Interdisziplinäre Vernetzung und international ­renommierte Dozenten

Namhafte Professoren und Dozenten haben gemeinsam mit dem ZÄT-info und der Medizinischen Universität Innsbruck (Österreich) die Curricula für den postgraduellen Master­studiengang entwickelt.

Der Studiengang ist berufsbegleitend und ­modu­lar aufgebaut. Er wird vorrangig in Ost­bevern (bei Münster) durchgeführt. Die Abschlussprüfung wird an der Medizinischen Universität Innsbruck statt­finden, entsprechend den Verlautbarungen des Studien­plans durchgeführt und mit dem Abschluss ­Master of Dental Science ­Craniomandibuläre und Muskuloskele­tale ­Medizin enden.

Mit praxiserprobten Therapien zum persön­lichen Erfolg:
Zwei Jahre, die sich lohnen!

Viele Zahnärzte begegnen heute Behandlungssituationen, auf die sie nicht vorbereitet sind: CMD.

Die Behandlung von Patienten mit craniomandibulärer Dysfunktion erfordert ein umfassendes Behandlungskonzept, das zahnheilkundliche Funk­tionslehre mit Elementen der Manu­ellen Medizin und der Osteopathischen Medizin verknüpft.
Aus diesem Grund haben Hochschullehrer und erfahrene Praktiker der verschiedenen Einzeldisziplinen einen Masterstudien­gang entwickelt, der diese Wissenslücke schließt und dem behandelnden Zahnmediziner praxiserprobte Behandlungskonzepte vermittelt.

Das Studium bietet eine berufsbezogene und wissenschaftlich fundierte Weiterbildung in der craniomandibulären und muskuloskeletalen Medizin auf Spezialistenniveau.

Dabei werden die ganze Breite des Fachgebietes und alle relevanten Aspekte angrenzender Disziplinen berücksichtigt. Besonderes Augenmerk wird auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Zahnärzten, Kieferorthopäden, Orthopäden, Osteopathen, Zahntechnikern und Physiotherapeuten sowie die praktische Umsetzung des Gelernten mit zahlreichen Intensiv-Trainings gelegt. 
Für die Absolventen, die mit dem Master of Dental Science abschliessen, ergeben sich so die Möglichkeiten, neue Behandlungsfelder für ihre Praxis zu erschliessen, Sicherheit in der Behandlung der craniomandibulären Dysfunktion zu erlangen und ihre besondere Spezialisierung zu dokumentieren.

  • Leitung

Prof. Dr. Dr. Ingrid Grunert
Prof. Dr. Dr. Rudolf Bratschko

  • Dozenten

Dr. med. dent. Wolfgang Boisserée M. D. Sc.
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Rudolf Bratschko
Dr. med. Hans Garten
Prof. Dr. med. Toni Graf-Baumann
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Ingrid Grunert
Dr. med. dent. Julia Haubrich
Dr. med. Rainer Heller
Prof. Dr. Jules Hesse, PhD.
Dr. med. dent. Ulrich Janke
Ass.-Prof. PD Dr. Ines Kapferer-Seebacher M. Sc.
Prof. Dr. med. dent. Stefan Kopp
Dr. med. dent. Julia Läkamp M.D.Sc.
Manfred Läkamp
Dr. phil. Damir Lovric
Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c. Georg Meyer
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Ulrich Meyer
Dr. med. Dirk Polonius
ZTM Michael Polz
Prof. Dr. med. dent. Werner Schupp

  • Veranstalter

ZÄT-info Informations- und Fortbildungsgesellschaft für Zahnheilkunde GmbH, Ostbevern, Deutschland
Medizinische Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich

  • Programmdirektorin

Prof. Dr. Dr. Ingrid Grunert, Innsbruck

  • Studiengangsleiter

Prof. Dr. Dr. Rudolf Bratschko, Graz

  • Bezeichnung des Studiengangs

Masterstudiengang Craniomandibuläre und muskuloskeletale Medizin

  • Akademischer Grad

Master of Dental Science (M.D. Sc.)

  • Zulassungsvoraussetzung

Approbation zum Zahnarzt oder Allgemeinmediziner

  • Studienbeginn

Einschreibungen sind zum Wintersemester 2015 möglich.

  • Studiendauer

4 Semester, berufsbegleitender Präsenzunterricht an Wochenenden.

  • Studiengebühren

7.000,– Euro pro Semester,
Berufsanfänger bis 5 Jahre ab Approbationszeitpunkt: 5.600,– Euro pro Semester

 

Studienorte

  • Die einzelnen Module werden schwerpunktmäßig im ZÄT-info Fortbildungsinstitut in Ostbevern unterrichtet.
  • Die Abschlussprüfung wird an der Medizinischen Universität -Innsbruck durchgeführt.

 

Anmeldung

ZÄT-info Fortbildungsinstitut
Erbdrostenstraße 6 · 48346 Ostbevern
Telefon: 02532 73 30
Email: info[at]zaet-info.de